Erstellung eines Radwegekonzept
In der Gemeindevertretersitzung am 19.06.18 wurde den Anregungen des Bau und Umweltausschusses und denen der Fahrradgruppe weitgehend entsprochen.

Im Einzelnen wurde beschlossen:

Für die Herrichtung und Erneuerung von nicht befestigten Radwegen sollen 10.000.-€ in den Haushalt eingestellt werden.

Es sollen im Waldwirtschaftsplan Mittel bereitgestellt werden um den restlichen Teil des Waldweges (Kapellschneise) Richtung Langwaden zu erneuern und mit Feinsplitt zu versehen. Der bereits hergerichtete Wege teil soll ebenfalls mit Feinsplitt ausgebessert und eingeebnet werden.

Dem Kreis Bergstraße wird vorgeschlagen einen Neubau der Brücke in Richtung Einhausen über die Weschnitz aufzunehmen.

Der Kreis Bergstraße wird aufgefordert die Fahrbahn der Winkelbachbrücke bei Langwaden mit einem für Radfahrer geeigneten Belag zu versehen.

Der Kreis Bergstraße wird aufgefordert zusammen mit der Metropolregion Rhein-Neckar die Ausschilderung eines überregionalen Themenrundweges (vom Kühkopf durch das Ried zum Karlstern) vorzusehen, um so die Region bekannt zu machen.

Der Gemeinde Einhausen und dem Kreis Bergstraße wird empfohlen zu prüfen, ob der Radweg, der vor Jägersburg in Richtung Einhausen abzweigt, mit einer Asphaltschicht versehen werden kann.

Der Stadt Gernsheim wird empfohlen die Brücke über die Winkelbach in Richtung Maria Einsiedel zu renovieren ggf. durch einen Brückenneubau Richtung Langwaden zu ersetzen.

Sowohl von der BfGR als auch von der SPD wurde der vom Bau und Umweltausschuß und der Radfahrtruppe vorgeschlagene Ausbau des Verbindungsweges vom Brahmsweg Richtung Schücostraß abgelehnt.

Ein von vielen Spaziergängern, Müttern mit Kinderwagen und Radfahrern genutzten Weg am direkten Ortsrand, der nach Regenfällen oft matschig ist wird nicht ausgebaut. Eine völlig unverständliche Entscheidung im ansonsten schlüssigen Radwegekonzept.

Die bei der Radverkehrsschau vom 15. Mai. 2018 erörterten Vorschläge bezüglich der Anbringung von Spiegeln, das zurückschneiden von Büschen, die Ergänzung von Hinweisschildern wird vom Ordnungsamt der Gemeinde geprüft.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr CDU-Groß-Rohrheim

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren. Auf unserer Seite haben wir einige Informationen zu Personen und unserer politischen Arbeit zusammengestellt. Gerne können Sie uns Ihre Meinungen, Vorstellungen und Anregungen mitteilen. Wenn Sie die zukunftsorientierte Arbeit des Ortsverbandes unterstützen und mit gestalten wollen, sind Sie herzlich willkommen.
Fragen Sie uns einfach. Wir würden uns freuen.